Öltank beschichten?

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Öltank beschichten?

Beitragvon schrottschlecker » Mittwoch 10. November 2021, 09:57

Hallo Zusammen,

mal ne Frage in die Runde: an meiner AJS ist der Öltank von innen nach grober Säuberung immer noch rostig und da meine Mopeds mehr stehen als fahren überlege ich, den Tank von innen mit dem Ammon Tankreiniger Set zu behandeln und mit Kreem rot zu beschichten. Damit habe ich bei Benzintanks gute Erfahrungen gemacht, aber wie sieht es beim Öltank aus? Verstopft das dicke Zeug am Ende die Röhrchen? Reicht nur Entrosten?
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Bin gespannt...

Gruß,

Christian
Time flies by when you're having fun (Burt Munro)
Benutzeravatar
schrottschlecker
Manxman
 
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 6. Mai 2011, 15:21
Wohnort: 42799 Leichlingen/ Rheinland

Re: Öltank beschichten?

Beitragvon Uli » Mittwoch 10. November 2021, 11:11

Erfahrungen mit Beschichtung im Öltank hab ich keine, also ist dieses Post eine reine Meinungsäußerung und Einschätzung.

Kreem weiß von Ammon hab ich im GFK-Roadstertank, das hält sehr gut.
Ich hatte aber schon beschichtete Tanks, da war das richtig Shice.
Aber beides eben Benzin.
Wenn da die Beschichtung nicht hält, dann hast du eben höchstens Verstopfte Vergaserbohrungen.

Beim Öltank kommt noch die Wärme des Öls dazu, und die Beschichtungen sind halt auf Kraftstoffe ausgelegt.
Was passieren kann, wenn sich da was löst, kann sich wohl jeder selbst ausmalen.

Ich würde es bleiben lassen.

Innen sauber mit Verdünnter Salz- oder Phosphorsäure (oder beides nacheinander; Salzsäure frisst den Rost schneller, die Phosphorsäure ergibt noch eine dünne Eisenphosphatschicht als kleiner Korrosionsschutz) entrosten, Öl rein, dann passiert da nix mehr.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3688
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: Südlicher als Süddeutschland - Bayern

Re: Öltank beschichten?

Beitragvon Phil » Mittwoch 10. November 2021, 11:50

Hoi Christian,

ich sehe das wie Uli. Falls sich was löst, gibt das eine echte Katastrophe.

Mechanisch vorreinigen so à la Diabolos oder Spax und danach chemisch ran. Es wird nur sehr wichtig sein, die Säuren nach der Anwendung auch zu neutralisieren.

Danach trocknen und mit Öl ausschwenken. Der Ölnebel sollte auch bei sporadischer Nutzung ausreichen, um weitere Korrosion zu unterbinden.

Good luck und Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 6025
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Celle

Re: Öltank beschichten?

Beitragvon edwardturner » Mittwoch 10. November 2021, 12:30

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - lass es bleiben mit der Beschichtung. Die notwendigen Reinigungsverfahren sind schon prima beschrieben.

Noch ein Aspekt warum ich das nicht (mehr) machen würde: Du kannst dann nicht mehr am Öltank schweißen oder löten wenns mal nötig sein sollte (Haltelasche gerissen oder so...).

Ein unrühmliches Beispiel aus eigener Erfahrung: in unserem Triton-Renner war ein Öltank aus recht dünnem Alublech. Der hat von den Vibrationen immer mal wieder Risse gekriegt. Also ausbauen, reinigen, schweißen, wieder einbauen. Nervig, aber machbar. Nach der dritten dieser Aktionen hatte ich dann die tolle Idee die Rißbildung durch eine Innenbeschichtung zu verhindern. Hat eine Weile funktioniert.... Im Endeffekt habe ich den Tank dann aufschneiden müssen um die Beschichtung wieder rauszukriegen damit ich ihn überhaupt wieder schweißen konnte!

Gruß
Eddie
Benutzeravatar
edwardturner
Manxman
 
Beiträge: 123
Registriert: Freitag 1. November 2013, 23:02
Wohnort: London

Re: Öltank beschichten?

Beitragvon schrottschlecker » Donnerstag 11. November 2021, 09:23

Danke für Euer Feedback. Das bestätigt mein Bauchgefühl...
Ich habe sowieso 3 Mofa Tanks in Arbeit, da werde ich das Ammon Zeugs zur Reinigung nehmen, den Öltank aber nur mit Öl beschichten :D

Gruß,

Christian
Time flies by when you're having fun (Burt Munro)
Benutzeravatar
schrottschlecker
Manxman
 
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 6. Mai 2011, 15:21
Wohnort: 42799 Leichlingen/ Rheinland


Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast