Commando kaufen und in Betrieb nehmen

The world's best road holder

Re: Commando kaufen

Beitragvon Uli » Dienstag 3. Dezember 2019, 17:57

Norton hat geschrieben:Bei mir ist das nur die Nummer, weder Stern, noch Punkt, noch Globe am Anfang und Ende.


Dann ham´se halt gerade das eingeschlagen, was rumlag... :mrgreen:

Wer weiß?
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3337
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: Südlicher als Süddeutschland - Bayern

Re: Commando kaufen

Beitragvon Martin » Dienstag 3. Dezember 2019, 19:54

Norton Motors hat geschrieben:Also keine Veranlassung mehr für die übliche Mischung von Dichtung & Wahrheit. :schlaumeier:

Ist ja schön, dass Du somit alle Diskussionen beenden kannst, ohne am Ende hier was beigetragen zu haben... :twisted:
P.S. Leberkäs sacht: Die Briten waren schon so lange pleite, daß sie seit Mitte der 60ger Jahre immer das, was gerade rumlag, verbaut haben. ](*,)

Das ist übrigens eine Geschichte, die es nicht exklusiv zu den Engländern gab, auch über Moto Guzzi und Ducati hielten sich solche Gerüchte. Als ob da einfach irgendwelche Teile rumlagen, die man dann genommen haben soll... lächerlich...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17775
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Commando kaufen

Beitragvon Tim » Mittwoch 4. Dezember 2019, 07:09

Norton Motors hat geschrieben:Also keine Veranlassung mehr für die übliche Mischung von Dichtung & Wahrheit. :schlaumeier:


Dann schreib doch mal, wie's richtig ist.... :pfeiffen:


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8387
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando kaufen

Beitragvon Norton » Mittwoch 4. Dezember 2019, 12:12

:biggthumpup: :verweis: :bindafür: :yau:
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 3499
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Ammerndorf

Re: Commando kaufen

Beitragvon strichsieben » Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:34

Tim hat geschrieben:
Norton Motors hat geschrieben:Also keine Veranlassung mehr für die übliche Mischung von Dichtung & Wahrheit. :schlaumeier:


Dann schreib doch mal, wie's richtig ist.... :pfeiffen:


Tim


jepp, würde mich auch interessieren.....
gruss aus HH, thorsten
Wenn man den Weg verliert, lernt man ihn kennen.
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 699
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Commando kaufen

Beitragvon jan » Mittwoch 4. Dezember 2019, 23:03

Norton Motors hat geschrieben:Hatte mit dem Mann schon ein langes Telefonat, wo wir die Folklore von den Fakten getrennt haben.

Ruft Joe einfach an, am Telefon rückt er´s ja raus.
Spätestens nach dem elften bis neunzehnten Anruf wird er es hier dann freiwillig schriftlich mitteilen. :facepalm2: :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9722
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando kaufen

Beitragvon speedtwin » Mittwoch 4. Dezember 2019, 23:13

Tim hat geschrieben:
Norton Motors hat geschrieben:Also keine Veranlassung mehr für die übliche Mischung von Dichtung & Wahrheit. :schlaumeier:


Dann schreib doch mal, wie's richtig ist.... :pfeiffen:


Tim



+1 Sind wir jetzt hier ein Geheimbund...Mann, Mann...
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4495
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Commando kaufen

Beitragvon Tim » Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:40

A1000 hat geschrieben:- Hohes Gewicht MK3?


Das kommt ja zu einem Großteil aus der Tatsache, dass das Ding einen Anlasser hat. Der kann etwas zickig sein, aber eben auch zuverlässig gemacht werden - und dann hat man einen und muss ihn nicht teuer nachrüsten.

- Was kann/soll an welchem Model/Jahrgang optimiert werden?


Wenig, die Moppeds waren ab Werk schon ziemlich gut. Obere Isolastic und einmal die Elektrik ordentlich gemacht und gut. Frühe Commando sollten ggf. mit NJ306-Lager neu aufgebaut werden IMHO.

- Ölkreislaufventiel?


Guxdu SuFu. Zur Genüge.

- Öelkühler?


Im Normalbetrieb unnötig bis kontraindiziert. Wenn man mal gemütlich bummelt, bekommt man das Kondensat kaum aus dem Öl.

- Vergaserei AMAL (welche AMAL) oder?


Premiers. Fit and forget für ganz lange.

- Auswahl der Reifen 19" hi + vo?


Ausreichend inzwischen.

- Welches Model/Jahrgang ist das gesuchteste?


Meins.


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8387
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando kaufen

Beitragvon schnalzer » Donnerstag 5. Dezember 2019, 12:46

Mit gefallen die frühen Modelle am besten: R, S, Fastback, SS und dann Roadster, so in der Reihenfolge. Die ersten vier sind auch wahrscheinlich die, für die man am meisten hinlegen muss, gerade wenn man auf wenig Laufleistung/Vorbesitzer, Nurmmerngleichheit achtet und dazu noch div. Briefmarkensammler-Allüren hat.
Mit den 850ern, Interstate-Speckis oder Hi-Rider kann ich persönlich wenig anfangen. Ist aber natürlich reine Geschmacksache.
schnalzer
Manxman
 
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 7. Februar 2014, 10:57

Re: Commando kaufen

Beitragvon Norton Motors » Donnerstag 5. Dezember 2019, 15:15

Aaaaaaaaaaaaaaaaaalsooooooooooooooo:
Den Vortrach zun Rahmennummern habbich bisher ca. 500mal gehalten, und hier lesen werden ihn die wenigsten, aber egal. :nixweiss:

850er hatten IMMER 300.000er Motornummern, aber, wenn vom Werk vergeben, m.W. immer 850F (dann kommt der Kreis mit 2 Strichen) 100.000er (wieder Kreis mit 2 Strichen) Rahmennummern. :schlaumeier:

Da viele, wenn nicht die meisten, Commandos ab Werk keine eingeschlagene Rahmennummer hatten, wurde diese gern vom kleinen Selbstimporteur nachträglich eingedengelt, Und da in den Papieren i.d.R. die Motornummer stand, und die auch auf dem werksmäßig angenieteten roten Schild vorn am Lenkkopf eingeschlagen war, wurde diese latürnich von den DIY-Künstlern brav übernommen. Zum Teil hab ich auch dazu geraten, um Diskussionen mit der Zulassungsstelle zu verhindern, die eh dem Besitzer nix glaubt. :pfeiffen:

Ne Mk3 auf spochtlich machen, ist eine contradictio in se. Der Zylinderkopf ist der schlappste aller Zeiten. Das Mehrgewicht durch anderen Primär, E-Start-Kladderadatsch, dickere Gehäuse, feistere Schwinge etc ist erheblich. Dafür ist die brave alte Mk3 nach meinen Erfahrungewn grundsolide und zuverläßig, wenn man mal von der ohginouhln Nockerlwelle absieht.
"Sportlich" (was bedeutet das im Zeitalter sog. Näjket Baiks mit über 200 PS?) hat nur Sinn auf Basis einer vor-Mk3. Alle Umbauer, deren Wunderwerke ich bisher gesehen habe, haben irgendwann frustriert die gutfrisierte Mk3 verkauft, nachdem sie unwiderruflich der Tatsache gewahr wurden, daß sie sich das ungeeignetste aller Objekte für "spochtlich" ausgesucht hatten. ](*,)
Benutzeravatar
Norton Motors
Erfinder von allem was irgendwie ausschließlich nach originalen Werkszeichnungen und so weiter...
 
Beiträge: 971
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2011, 09:43
Wohnort: Guiching bei Minga

Re: Commando kaufen

Beitragvon Uli » Donnerstag 5. Dezember 2019, 21:26

Na also. Man dankt für die Erhellung.
Und was die Einlassungen zur MK3 betrifft:
Seit ich mal eine sauber gemachte 750er fahren durfte, kann ich da leider nicht dagegenwettern... :(
Das hängt schon anders am Gas, mein lieber Scholli.
Und meinen Moder hat kein Wunderwerk-Umbauer gemacht, sondern der bärtige weise Mann aus Althegnenberg, gleich hinterm Bahnhof... :pfeiffen:
Aber:
Norton Motors hat geschrieben:grundsolide und zuverläßig,


:biggthumpup:
Das gilt auch mit Rechtschreibfehler!
Und umso mehr, je älter der Fahrer wird... :facepalm2:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3337
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: Südlicher als Süddeutschland - Bayern

Re: Commando kaufen

Beitragvon Norton Motors » Freitag 6. Dezember 2019, 15:12

Der Mann in Oid Henna Beag weiß schon, was er tut, und kann auch der totesten Bockwurst Leben einhauchen. Ich sprach von verunglückten Tjuhning-Versuchen weniger begnadeter Wurstler. :pfeiffen:
Rächdschraibungk? Wassn das? :gruebel:
Benutzeravatar
Norton Motors
Erfinder von allem was irgendwie ausschließlich nach originalen Werkszeichnungen und so weiter...
 
Beiträge: 971
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2011, 09:43
Wohnort: Guiching bei Minga

Re: Commando kaufen

Beitragvon jan » Freitag 6. Dezember 2019, 16:31

Norton Motors hat geschrieben:Ich sprach von verunglückten Tjuhning-Versuchen weniger begnadeter Wurstler. :pfeiffen:
Rächdschraibungk? Wassn das? :gruebel:

Ich fange an zu glauben, dass Joe Eddie fürs Back Office bzw. zur Social-Media-Betreuung eingestellt hat. :shock:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9722
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando kaufen

Beitragvon Daniel » Mittwoch 11. Dezember 2019, 10:32

Die MK IIa ist die letzte rechts geschaltete Commando nur mit Kickstarter und gilt mit als ausgereifteste Commando, definitv zu empfehlen. Hat aber serienmässig noch die alte Isolastic..welche Details sonst noch geändert wurden :gruebel:

Joe kann da weiterhelfen..
Bones heal. Glory is forever.

Commando 850, T100 & n Paar andere..
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 334
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: Commando kaufen

Beitragvon AHO » Mittwoch 11. Dezember 2019, 11:38

Daniel hat geschrieben:..welche Details sonst noch geändert wurden :gruebel: ..


Laut Roy Bacon waren die Änderungen von 850 MK2 auf MK2a die "Beancan" Töpfe und der neue Luftfilterkasten (wie später MK3), sowie ein anderer Sitzbankbezug.
Also eher Geräuschemissions Reduzierung mit den üblichen Leistungsverlusten, aber welche MK2a oder MK3 hat die Teile heute noch drauf (außer wenn es dem Besitzer um Originalität geht)?

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 614
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel und 4 Gäste